• AllerleiRau

Lippenpflege mit Honig

Lecker und schnell selbst gemacht


Nun ist der Winter auch vor meiner Haustür angekommen. Bei knackigen Temperaturen und Schnee ist unsere Haut und vor allem die Lippen Extremen ausgesetzt. Auch die trockene Heizungsluft ist nicht gerade gut und führt nicht selten zu trocken, rauen und aufgeplatzten Lippen. Meine platzen durch die Kälte auf und schmerzen immer ganz fies.

Mit herkömmlichen Lippenpflegeprodukten habe ich immer Probleme und so habe ich mir dieses Jahr einfach meinen eigenen zusammengerührt. Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Der Lippenbalsam mit Honig schütz, pflegt und schmeckt auch noch lecker.


Mit nur wenigen Zutaten und ein paar Minuten Zeitaufwand, kannst auch Du deinen Lippenbalsam selbst machen.


Basis-Zutaten

  • 5 g Honig (am besten von einem regionalen Imker)

  • 6 g Bienenwachs (für eine vegane Variante Carnaubawachs)

  • 3 g Lanolin

  • 2 g (ich nehme eine kleine Ecke eines Teelöffels) Rizinusöl (oder ein anderes pflegendes Öl, wie z.B. Mandel- oder Jojobaöl)

  • 2 - 3 Tropfen ätherische Öle (Salbei, Orange) Falls Du gerade kein ätherisches Öl zur Hand hast, kannst Du auch ein paar frische (Wild)Kräuterblätter rein geben. Hier eignen sich Salbei, Rosmarin oder Spitzwegerich.

  • ein Döschen zum Abfüllen (ich habe mein von Lipfein, die sind komplett ohne Aluminium und Plastik)




Zubereitung


Im Wasserbad das Wachs schmelzen, das Lanolin und Rizinusöl hinzugeben und verrühren.


Solltest Du mit frischen (Wild)Kräutern arbeiten, gib diese jetzt in die Flüssigkeit. Die Kräuter sollten mindestens 20 Minuten ziehen (je länger um so besser). Wenn Du etwas mehr Zeit hast, kannst du die Kräuter auch über Nacht "schwimmen" lassen und am nächsten Tag die Masse noch einmal erhitzen (schmelzen).



Wenn alles flüssig ist, solltest Du die Konsistenz prüfen. Das kannst Du am besten mit dem Tröpfchentest. Hierzu einen Tropfen auf einen Teller geben und warten bis es ausgekühlt ist. Ist es Dir zu fest, gib noch etwas Öl hinzu. Ist es zu weich, kommt noch Wachs rein. Hier kannst Du dich gerne ausprobieren und dir individuell mischen.


Die Flüssigkeit lässt Du jetzt auf ca. 35 Grad abkühlen und dann kannst Du den Honig einrühren. Der Honig sollte nicht höher erhitzt werden, damit seine wertvollen Inhaltsstoffe nicht zerstört werden. Zum Prüfen der Temperatur kannst Du ein digitales Thermometer nehmen. Zum Schluss nach Bedarf 2 - 3 Tropfen ätherisches Öl hinzufügen. Alles in ein Döschen gießen und abkühlen lassen.



Ich mag besonders den Lippenbalsam mit Salbeiblättern und Orangen-Öl. Schmeck so lecker 😋

Du kannst den Lippenbalsam ganz nach deinem Geschmack abändern. Vielleicht magst du lieber weniger Honig oder mehr Lanolin. Auch bei den Ölen und Kräutern kannst Du experimentieren.


Hinterlasse mir gerne Deine Kreationen in den Kommentaren. Ich freue mich auf Dein Feedback 😊




Noch etwas in eigener Sache


Wie viele andere finanziere auch ich meine Website über Werbeeinnahmen. Meine Werbepartner suche ich ebenfalls nach dem Aspekt der Nachhaltigkeit aus. Zukünftig möchte ich auf jegliche "verschwenderische" Werbung (z.B. Google-Werbeanzeigen) verzichten. Damit dies gelingt, bin ich auf Deine Hilfe angewiesen. Bitte schalte Deinen AdBlocker aus und schau dir ab und zu meine nachhaltigen Werbepartner an. Bestenfalls ist etwas für dich dabei und du kaufst online bei nachhaltigen und innovativen Unternehmen. So können wir gemeinsam der "großen" Industrie die Stirn bieten. Auch die Links über Amazon verweisen auf kleine (möglichst) nachhaltige Unternehmen, die Amazon nur als Verkaufsplattform nutzen.


Vielen Dank für Deine Mithilfe!



#zerowaste #aluminiumfrei #plastikfrei #lippenpflege #nachhaltig #diy #balsam #lippenbalsam #ätherischeöle #ölauszug #körperpflege




*Artikel enthält Affilate-Links. Durch einen Kauf über diese Links unterstützt du unsere Arbeit und sorgst dafür, dass wir weitere Artikel verfassen können. Wir bekommen eine Provision und du bezahlst den gleichen Preis, als würdest du die Sachen selbst suchen. Wir verlinken nur zu Händler, die nachhaltige und faire Produkte anbieten und möglichst nicht in Plastik verpacken.

**Artikel enthält keine bezahlte oder unbezahlte Werbung. Alle Nennungen bzw. Empfehlungen von Anbietern, Produkten, Markennamen stammen aus reinem Eigenantrieb und sind ohne jegliche Gegenleistung.



190 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen