• AllerleiRau

Rotölsalbe

"Ech han Rücken!", wie der Rheinländer sagt oder das Volksleiden Nummer 1: Rücken!


Das "Unheil" nimmt seinen Lauf...


Jahresanfang und ich versuche mich mal am Prinzip des Minimalismus. Mir wird in unserer Wohnung alles zu eng. Wir haben viel zu viele Dinge, die wir nicht brauchen und die mir das Leben schwer machen. Das macht sich alleine schon beim Wochenputz bemerkbar. Da wird von hier nach da und wieder zurück geräumt, nur um Staub wischen zu können. Ich finde das unheimlich anstrengend und vor allem total unnötig. Auch meine Seele ist dadurch belastet. Alles ist mir irgendwie zu viel und mir fehlt der Blick aufs Wesentliche...


Aber darum soll es heute gar nicht gehen. Eigentlich wollte ich einen Artikel über Rotölsalbe schreiben. Die Salbe habe ich bereits letzte Woche in meiner KräuterWerkstatt zusammengerührt; es fehlt also nur noch das Rezept für dich. Und dann ist es doch tatsächlich passiert. In meinem "Aufräumwahn", auf dem Weg zum Minimalismus ;-) hab ich mir doch glatt einen Nerv eingeklemmt. Und Schwupps...hab ich Rücken 😨 Wie passend denke ich, kann ich doch direkt mal die Rotölsalbe ausprobieren 😅, die soll ja gegen Rückenschmerzen, Verspannungen der Halswirbelsäule und des Ischiasnervs helfen. Gesagt, getan. Und, was soll ich sagen? Ich habe schon viele Salben, Cremes und alle möglichen Mittel ausprobiert. Noch nie waren meine Schmerzen so schnell besser, als mit der Rotölsalbe. Quasi über Nacht war ich schmerzfrei 😍


Jetzt möchtest du bestimmt wissen, wie kann ich die Salbe nachmachen? Wenn du im Sommer Johanniskrautblüten gesammelt und Rotöl angesetzt hast, kannst du einfach durch Zugabe von Bienenwachs und Lanolin eine Salbe fertigen. Bei der Menge der Zutaten kannst du dich an all meinen Salbenrezepten orientieren. Als Basisrezept nimmst du auf

nach Bedarf

Zubereitung


Wie bei jeder Salbe aus einem Ölauszug, schmilzt du im Wasserbad das Wachs, gibst dann das Lanolin und das Rotöl hinzu.


Die Konsistenz kannst du mit dem Tröpfchentest bestimmen. Hierzu einen Tropfen auf einen Teller geben und warten bis es ausgekühlt ist. Ist es dir zu fest, gib noch etwas Öl hinzu. Ist es zu weich, kommt noch Wachs oder, wenn du die Salbe streichfähiger haben möchtest, etwas Lanolin rein. Wenn alles passt, kommt jetzt das ätherische Öl hinzu. Nochmal umrühren und abkühlen lassen. Fertig ist die Rotölsalbe 😁



Die Salbe aus Johanniskrautöl ist vielseitig einsetzbar, wirkt aber besonders bei Schmerzen am Rücken. Ob Verspannungen an der Halswirbelsäule oder des Ischiasnervs, Bandscheibenbeschwerden oder Rheuma und Gicht, Rotölsalbe hilft. Auch bei vielen Erkrankungen der Haut wie Neurodermitis, Gürtelrose oder zur Wundheilung kann sie eingesetzt werden. Und sogar bei Sonnenbrand soll sie helfen 😁


Ein wichtiger Hinweis!


Bei der Anwendung der Rotölsalbe solltest du vorsichtig sein, wenn du schwanger bist. Großflächig angewendet kann es unter Umständen zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Kurz vor der Geburt kann der Geburtsprozess beschleunigt werden. In der Frühschwangerschaft kann es unter Umständen eine Fehlgeburt begünstigen. Ich bin keine Ärztin oder medizinische Fachkraft und gebe keine Heilversprechen. Bei mir hat die Salbe sehr gut geholfen, das muss bei dir nicht der Fall sein. Verantwortungsbewusst angewandt, schadet sie nicht.




Noch etwas in eigener Sache


Wie viele andere finanziere auch ich meine Website über Werbeeinnahmen. Meine Werbepartner suche ich ebenfalls nach dem Aspekt der Nachhaltigkeit aus. Zukünftig möchte ich auf jegliche "verschwenderische" Werbung (z.B. Google-Werbeanzeigen) verzichten. Damit dies gelingt, bin ich auf Deine Hilfe angewiesen. Bitte schalte Deinen AdBlocker aus und schau dir ab und zu meine nachhaltigen Werbepartner an. Bestenfalls ist etwas für dich dabei und du kaufst online bei nachhaltigen und innovativen Unternehmen. So können wir gemeinsam der "großen" Industrie die Stirn bieten.


Vielen Dank für Deine Mithilfe!



#rotöl #rotölsalbe #johanniskraut #heilkräuter #wildkräuter#wildkräutersalbe#johanniskrautöl#zerowaste#nachhaltig#nachhaltigleben#salbe#rückenschmerzen#verspannungen#ischiasnerv#bandscheibe#rheuma#neurodermitis#gicht#wundheilung#kräuterwerkstatt#kräuterküche#allerleirau#heilkraft#heilkräftedernatur#naturpur



*Artikel enthält Affilate-Links. Durch einen Kauf über diese Links unterstützt du unsere Arbeit und sorgst dafür, dass wir weitere Artikel verfassen können. Wir bekommen eine Provision und du bezahlst den gleichen Preis, als würdest du die Sachen selbst suchen. Wir verlinken nur zu Händler, die nachhaltige und faire Produkte anbieten und möglichst nicht in Plastik verpacken.

**Artikel enthält keine bezahlte oder unbezahlte Werbung. Alle Nennungen bzw. Empfehlungen von Anbietern, Produkten, Markennamen stammen aus reinem Eigenantrieb und sind ohne jegliche Gegenleistung.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Knochenwärmer

DIY - Deocreme