Wald
shinrin yoku logo png.png

Waldbaden im Bergischen

Waldbaden ist die Kunst sich mit allen Sinnen mit der Natur zu verbinden (Prof. Dr. Qing Li )

- sehen, riechen, hören, fühlen, schmecken -

 

Wie geht es Dir? Hast auch Du zwischen Job, Familie und den ganzen anderen Verpflichtungen den Bezug zu Dir verloren? Fühlst Du dich müde, ausgebrannt oder gesundheitlich (körperlich) angeschlagen? Ja? Dann wird es höchste Zeit, dass Du dir eine kleine Auszeit gönnst und die Verbindung zwischen Körper und Geist wieder herstellst.

Waldbaden hilft dir dabei!
 
Waldbaden stammt ursprünglich aus Japan und wird dort unter dem Begriff Shinrin Yoku praktiziert. Shinrin Yoku wurde von Professor Dr. Qing Li geprägt. Er lehrt an der Nippon Medical School in Tokio Wald-Medizin und ist Präsident der Japanischen Gesellschaft für Wald-Medizin, die 2007 gegründet wurde. Prof. Dr. Qing Li hat eine Reihe von Studien durchgeführt, um die Auswirkungen von Waldbaden auf unsere Stimmung, Stress und das Immunsystem zu testen. Dadurch konnte der medizinische Nutzen und die Wirkung des Waldes auf den menschlichen Körper nachgewiesen werden.
 
Seit Jahrtausenden hat der Wald eine beruhigende und beschützende Wirkung auf uns. Dieses Urgefühl ist sehr tief in uns verankert und hilft noch immer dabei, die Selbstheilungskräfte in unserem Körper zu aktivieren und unser Immunsystem zu stärken. Die in der Waldluft enthaltenen Botenstoffe und Anionen stärken unsere Atmungsorgane und helfen beim Abtransport von Schadstoffen. Mit gezielten Übungen kannst Du diese Effekte noch verstärken.

Ein ausgiebiges Waldbad ist mehr, als schweigend durch den Wald zu schleichen und Bäume zu umarmen. Hier werden alle Sinne angesprochen und angeregt. Ich lade Dich herzlich dazu ein, Deine eigenen Erfahrungen zu machen und ein erholsames Waldbad mit Gleichgesinnten zu genießen. 

Du findest uns im Herzen von Nordrhein Westfalen (NRW). Östlich von Köln und südlich von Düsseldorf liegt das wunderschöne Bergische Land. Inmitten von grünen Wäldern und umgeben von klaren Talsperren, kannst Du den Stress der Großstadt hinter Dir lassen und Dich ganz in die Natur zurückziehen.

Möchtest Du länger im Bergischen verweilen, helfen wir Dir gerne bei der Suche nach einer Unterkunft.

Waldbaden.jpg

Wie wirkt Waldbaden?

  • Zu hoher Blutdruck wird gesenkt, zu niedriger erhöht,

  • Stress wird reduziert, Stresshormone (Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin) werden abgebaut,

  • Herzfrequenz wird gesenkt,

  • TK-Killerzellen werden aktiviert (nach einem Waldbad sind diese um bis zu 40 % höher),

  • Atmungsorgane werden besser mit Sauerstoff versorgt und Schadstoffe können besser abtransportiert werden,

  • Dein Blutzuckerspiegel reguliert sich.

Auf dem Gebiet der Waldmedizin wurde ausführlich in Japan und der ganzen Welt seit den 1980er Jahren geforscht und herausgefunden:

 

Waldbaden ist gesundheitsfördernd und

hilft die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Frau, die in Wald geht

Wie geht Waldbaden?

Ganz einfach!

 

  • Tempo und Entfernung sind nicht wichtig.

  • Es zählt nur die Zeit im Wald.

  • 4 Stunden sollten es im Idealfall sein (2 Stunden ist das Minimum)

  • Kein Handy, keine Eile, kein Stress!

  • Achtsam, aufmerksam, ruhig, den Wald bewusst wahrnehmen.

  • Nur Sein, nichts müssen!

Waldweg

Was macht man beim Waldbaden?

Beim Waldbaden ändern wir unseren Fokus von gerichteter Aufmerksamkeit auf ungerichtete, mühelose Aufmerksamkeit.

Im Fokus der gerichteten Aufmerksamkeit befinden wir uns nahezu den ganzen Tag. Sei es beim Autofahren, am Arbeitsplatz oder beim gemütlichen Fernsehabend. Wir denken immer.

Ganz anders ist es beim Waldbaden. Hier erlebst Du:

• die Faszination Natur,

• das "Being away" – einfach mal weg sein,

• die Ausdehnung – hier bin ich richtig,

• die Kompatibilität – die Natur bietet was wir gerade brauchen.

Mit einer guten Mischung aus

 

  • Theorie,

  • Körperarbeit,

  • Teambuilding und

  • Meditation

tauchst Du in den Entspannungsmodus.

Waldbäume

Warum solltest Du Waldbaden?

  • Zur Stressreduzierung – Stress entsteht durch Angst/Panik/Zeitdruck, freigesetzte Stresshormone werden durch viel Bewegung abgebaut. Viele Menschen haben zu wenig Bewegung und sind daher einer dauerhaften Stresssituation ausgesetzt.

  • Zur Gesundheitsvorsorge – Achtsamkeits-, Augen- und Bewegungsübungen stärken das Immunsystem und bringen Körper und Geist in Einklang

  • Zur Stärkung/Wiederherstellung der Psyche – Burnout Prävention und Verbesserung der Mentalen Stärke, durch mehr Achtsamkeit für die Natur und das Leben verändert sich auch die Achtsamkeit gegenüber dir selbst und

weil es einfach gut tut!

IMG_20210602_105728_295.jpg

Was bietet Dir "Waldbaden im Bergischen"?

  • Shinrin Yoku Waldbaden für Jedermann,

  • Solo Waldbaden für Frauen/Mütter mit Burnout, Belastungsstörungen oder zur Prävention,

  • PaMaKi-Waldbadenkurse für Mütter/Väter mit Babys, ähnlich Krabbelgruppe mit Fokus auf Mütter/Väter.

Was brauchst Du dafür?

Du brauchst für meinen Shinrin Yoku Pfad keine Vorkenntnisse und auch kein besonderes Fitnesslevel. Der Pfad ist für Jüngere genauso geeignet wie für Ältere. Es gibt keine Altersbeschränkung, allerdings sollte es dir möglich sein einem Waldweg auf ca. 4 km zu folgen. Der Pfad beim "Mamis Waldbaden" ist entsprechend kürzer.  Den Weg legen wir in gemäßigtem Tempo mit regelmäßigen Pausen, Atem-, Meditations- und Achtsamkeitsübungen zurück.

Mein Shinrin Yoku Pfad - oberhalb der zweitgrößten Trinkwasser Talsperre Deutschlands - bietet alles was ein regenerierendes Waldbad ausmacht:

  • Entschleunigung, 

  • Stressreduzierung,

  • Achtsamkeitsübungen, 

  • Waldwissen und Waldgesundheit,

  • leichte Entspannungs- und Beweglichkeitsübungen (dem Qi Gong entlehnt),

  • wundervolle, abwechslungsreiche Natur (Laub-, Misch- und Nadelwald),

  • Entspannung für die Augen.

Händchen halten

Die/Den richtigen Waldbademeister*in finden. Was ist wichtig?

Die Begriffe bzw. Ausbildungen "Waldbademeister*in" oder Kursleiter Waldbaden sind nicht geschützt. Das heißt eine Ausbildung ist nicht nötig, um Waldbadenkurse anzubieten. Da Waldbaden allerdings so viel mehr ist, als schweigend durch den Wald zu gehen und Bäume zu umarmen, ist es für die Qualität des Kurses unerlässlich eine Ausbildung über einen seriösen Träger absolviert zu haben.

 

Bei Interesse an einem Waldbaden-(Shinrin Yoku-)Kurs solltest Du auf folgendes achten:

  • Wird über den Inhalt des Kurses aufgeklärt? Besteht dieser nur aus Stille und Bäume umarmen? Achte auf ein ausgewogenes Angebot aus Theorie und Praxis. 

  • Steht der/die Waldbademeister*in für ein persönliches Gespräch zur Verfügung? Fühlst du dich nach diesem Gespräch beraten oder verkauft? Was sagt dein Bauchgefühl?

  • Sind die Rahmenbedingungen für Waldgesundheitsformate z.B. in Bezug auf die Gestattung durch den Waldbesitzer bzw. die Forstverwaltung gegeben? Achte auf entsprechende Hinweise auf der Website.

  • Wird der/die Waldbademeister*in von einer sachkundigen Stelle (z.B. Verein oder Verband) unterstützt und beraten?

  • Wie fühlst Du dich bei deinem Besuch auf der Website?

Ist es ein gutes Gefühl, hast Du deinen Shinrin Yoku Kursleiter*in gefunden!

 

 

Finde Deinen Shinrin Yoku Kurs

 

Kontakt

Melde dich hier für ein Waldbad an. Oder stell mir alle Fragen, die Du noch hast.

Danke für's Absenden!

20210703_171631.jpg